Skip to content

AGB

Verkäufer: ESCAPADO GbR
Inhaber: ESCAPADO GbR
Adresse: Ohrstedt-Bhf. Nord 1, 
25885 Wester-Ohrstedt
Email: escapado-info@gmx.net
USt-ID: 1728237454 Finanzamt Husum

§ 1 Geltungsbereich des Vertrages
Die folgenden Bedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Verkäufer Escapado GbR, Geschäftsführer: Sebastian Henkelmann, Felix Schönfuss, Christoph Voss, Wester- Ohrstedt Ohrstedt-Bhf-Nord.1und dem Kunden. Die jeweils zum Vertragsabschluss gültige Fassung ist relevant für den Abschluss des Vertrages.
Verbraucher sind somit im Sinne der Geschäftsbedingungen natürliche Personen, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird, ohne dass diesen ein selbständige berufliche Tätigkeit oder eine gewerbliche zugerechnet werden kann.

Unternehmer im Sinne der Geschäftsbedingungen sind natürliche oder juristische Personen oder rechtsfähige Personengesellschaften, mit denen in Geschäftsbeziehung getreten wird. Diese stehen in der Ausübung einer selbständigen oder gewerblichen beruflichen Tätigkeit.

Sowohl Unternehmer als auch Verbaucher sind im Sinne der Geschäftsbedingungen Kunden.

§ 2 Vertragsschluss, Vertragssprache
Es kann aufgrund technischer Darstellungsmöglichkeiten zu Abweichungen der Warenfarben kommen.
Bestellung kann per Email oder über das Formular  welches auf der  online auf der Webseite verfügbar ist erfolgen.
Die Kundenbestellung entspricht einem verbindlichem Angebot. Dies stellt einen Abschluss für den Kaufvertrag über die georderte/n Warenartikel dar. Durch Betätigung des virtuellen Knopfes „Absenden“ der zum Ende des Vorgangs zur Bestellung auf der Internetseite  HYPERLINK “http://www.escapado.com/www.escapado.com besteht, übermittelt der Kunde eine verbindliche Order der im virtuellen Einkaufskorb hinterlegten  Waren ab.
Der Verkäufer übersendet nach Vertragsschluss dem Käufer eine Bestellbestätigung und Angaben zur Bestellabwicklung. Der Kaufvertrag kommt erst mit dem Versenden einer Bestätigung über die Auslieferung oder einer Lieferung der Warenartikel zustande.
Zur Berechtigung obliegt es der ESCAPADO GbR das in der Bestellung vorhandene Vertragsangebot in einer Zeitspanne von zwei Wochen zu akzeptieren. Kommt es binnen dieser Zeit zu einer Zustellung der Warenartikel, so kommt dies einer Bestätigung des Vertragsangebotes gleich.
Die ESCAPADO GbR behält sich vor Bestellungen abzulehnen.

Der Vertragsabschluss erfolgt unter einem Vorbehalt, für den Falle, dass die ESCAPADO GbR keine Belieferung von Waren erhält. Somit erfolgt eine nur teilweise Vollendung des Vertragsabschlusses.  Für den Falle, dass es zu einer Nichterfüllung der vollen Vertragsleistung kommt, so erfolgt die kurzzeitige Kontaktierung des Kunden.

Nur Volljährige sind zur Bestellabwicklung berechtigt.

Der Käufer versichert, dass alle von ihm zur Kaufabwicklung getätigten Angaben wahrheitsgemäß sind. Änderungen sind dem Verkäufer unverzüglich mitzuteilen. Kosten die durch fehlerhafte Angaben entstehen, werden zu den Kosten des Kunden addiert.
Vertragssprache ist ausschließlich deutsch.

§ 3 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zu kompletten Bezahlung aller Kosten Eigentum der ESCAPADO GbR.
§ 4 Versandkosten und Vergütung
Alle Preisangaben verstehen sich als Brutto-Europreise zuzüglich eventuell anfallender Verpackungs- und Versandkosten.
Die Preisangaben sind bindend. Aktionspreise haben eine befristete Gültigkeit. Der jeweilige Tagespreis ist gültig.  Die gesetzliche Mehrwertsteuer ist im Artikelpreis enthalten.
Gemäß Paragraph 4 diese AGB fallen zu dem Artikelpreis noch Versandkosten an, außer die Ware wird abgeholt.
Die Versandkosten, die der Käufer ab dem Ort der Niederlassung des Verkäufers trägt, ergeben sich aus der Versandkostentabelle, welche hier [www.escapado.com/versandkosten] abrufbar ist.
Der Kaufpreis kann nur durch Vorauskasse,  Paypal sowie Nachname entrichtet werden.
Bei Bestellungen die aus dem Ausland getätigt werden, werden vom Verkäufer die folgenden Bezahlungen akzeptiert: Überweisung/Vorkasse und PayPal.
Bei einer Bezahlung per Überweisung/Vorkasse erfolgt der Versand dann, wenn der Rechnungsbetrag auf dem Konto des Verkäufers vollständig gutgeschrieben wurde.
Für die Zahlung mittels PayPal muss der Kunde sich unter paypal.de  anmelden. Es gelten die Nutzungsbedingungen von paypal.de [http://www.paypal.com/de/cgi-bin/webscr?cmd=p/gen/ua/ua-outside]. Der Versand erfolgt erst, wenn der Rechnungsbetrag auf dem Konto des Verkäufers vollständig gutgeschrieben wurde.
Wird die Bezahlung per Nachnahme gewählt, so bezahlt der Kunde direkt beim Versandunternehmen. Diese Zahlungsmöglichkeit wird nur bei einer Bestellung aus der Bundesrepublik Deutschland vom Verkäufer akzeptiert.
Bei der Bezahlung per Nachnahme fällt eine zusätzliche Nachnahmegebühr in der Höhe von 5,90 € an.
Der Verkäufer verpflichtet sich, nach Abschluss des Kaufvertrages und der vollständigen Bezahlung des Kaufpreises, die Ware unverzüglich an den Käufer per Post oder Spedition zu übersenden. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Käufer zumutbar sind.

§ 5 Widerrufsrecht
- Widerrufsbelehrung
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von einem Monat ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder – wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird – durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt am Tag nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor dem Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Ware. Der Widerruf ist zu richten an:
ESCAPADO GbR
Geschäftsführer: Sebastian Henkelmann, Felix Schönfuss, Christoph Voss
Ohrstedt-Bhf. Nord 1,
25885 Wester-Ohrstedt,
Email: shop-escapado@gmx.net

Widerrufsfolgen:
Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseitig empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gegebenenfalls gezogene Nutzungen (z.B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Bei der Überlassung von Sachen gilt dies nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung – wie Sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre – zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt.  Paketversandfähige Sachen sind auf unsere Gefahr zurückzusenden.
Der Verkäufer hat immer die Kosten der Hinsendung und grundsätzlich die Kosten der Rücksendung zu tragen. Sie haben hingegen im Fall einer vorherigen vertraglichen Vereinbarung die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten Ware entspricht und wenn der Kaufpreis der zurückzusendenden Ware einen Betrag von 40 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Nicht paketversandfähige Sachen werden bei Ihnen abgeholt. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache, für uns mit deren Empfang.
Das Widerrufsrecht besteht nicht bei Waren, die in § 312 d Abs. 4 BGB genannt werden. Hierzu zählen unter anderem diese:
Lieferungen von Waren, die nach den Spezifikationen von Kunden angefertigt werden oder explizit auf die persönlichen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind oder schnell verderben können oder deren Verfalldatum überschritten wurde.
Lieferungen von Audioaufzeichnungen und Videoaufzeichnungen oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger vom Verbraucher entsiegelt worden sind.
- Ende der Widerrufsbelehrung

§ 6 Gewährleistung
Für einen Sachmangel der Ware gelten grundsätzlich die gesetzlichen Vorschriften. Dies bedeutet, dass der Käufer in erster Linie Nacherfüllung, d.h. nach seiner Wahl Nachlieferung oder Mangelbeseitigung, verlangen kann. Bei Vorliegen der weiteren gesetzlichen Voraussetzungen ist der Käufer berechtigt, den Kaufpreis zu mindern oder von dem Vertrag zurückzutreten. Für Schadensersatzansprüche wegen eines Mangels der Ware gelten – zusätzlich zu den gesetzlichen Voraussetzungen – die in § 7 genannten Voraussetzungen.
§ 7 Haftung
Der Verkäufer haftet unbeschränkt für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, bei Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie, für Ansprüche auf Grund des Produkthaftungsgesetzes sowie für Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.
Für sonstige Schäden haftet der Verkäufer nicht, sofern diese vom Verkäufer, einem gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen einfach fahrlässig verursacht wurden. Bei der Verletzung von Pflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertrauen darf (Kardinalspflichten) haftet der Verkäufer für Schäden begrenzt auf den Ersatz des vertragstypischen, vorhersehbaren Schadens, sofern dieser einfach fahrlässig verursacht wurde.
§ 8 Datenschutz
1. Beachtung der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen
Der Verkäufer verpflichtet sich, im Rahmen der Bestellung durch den Käufer und der Kaufabwicklung die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen einzuhalten, insbesondere das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) zu beachten, um hinreichenden Schutz und Sicherheit der Käuferdaten zu erreichen.
2. Erhebung, Speicherung, Verarbeitung, Weitergabe  und Nutzung notwendiger Daten
Der Verkäufer ist berechtigt, personenbezogene Daten des Käufers unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen zu erheben, zu speichern, zu verarbeiten, an bestimmte Personen (z.B. Versanddienstleister, Kreditinstitut des Verkäufers) weiterzugeben und zu nutzen.
Zu diesem Zweck stimmt der Käufer der Erhebung, Speicherung, Verarbeitung, Weitergabe und Nutzung der bei der Kaufabwicklung anfallenden notwendigen personenbezogenen Daten durch den Verkäufer zu. Er stimmt insbesondere der Weitergabe personenbezogener Daten an die vom Verkäufer beauftragten Versanddienstleister und, soweit im Einzelfall erforderlich, dessen Kreditinstitut zu. Diese Zustimmung wird vom Verkäufer protokolliert.
Die Verweigerung der Einwilligung hat zur Folge, dass eine Bestellung durch den Käufer nicht durchgeführt werden kann.
Personenbezogene Daten im Sinne von § 3 Abs. 1 BDSG sind solche Daten, die Angaben über persönliche und sachliche Verhältnisse einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person enthalten. Im Einzelnen werden im Rahmen des Abschlusses des Kaufvertrages folgende Daten abgefragt: E-Mail Adresse, Verbraucher- bzw. Unternehmereigenschaft, Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung und Geschlecht. Hierbei sind alle abgefragten Angaben gekennzeichnet, die nicht an andere Personen weitergegeben werden, so z. B. die E-Mail Adresse.
3. Bestätigung per E-Mail
Der Käufer willigt jederzeit widerruflich ein, dass der Verkäufer ihm im Rahmen der Kaufbestätigung ohne Einschränkung per E-Mail seine angegebenen personenbezogenen Daten, insbesondere Adresse sowie Bankverbindung,  bestätigt. Der Käufer sichert zu, dass nur er oder von ihm beauftragte Personen Zugriff auf seinen E-Mail Account haben. Dem Käufer ist bekannt, dass bei unverschlüsselten E-Mails nur eingeschränkte Vertraulichkeit gewährleistet ist.
4. Weitere Datennutzung
Eine darüber hinausgehende Datennutzung und Weitergabe personenbezogener Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht, es sei denn, der Nutzer hat vorher sein ausdrückliches Einverständnis hierfür erklärt oder es besteht eine gesetzliche Verpflichtung seitens des Verkäufers zur Datenweitergabe.
5. Löschung und Berichtigung von Daten
Der Käufer kann jederzeit seine erteilte Zustimmung bezüglich der Speicherung und Verwendung seiner personenbezogenen Daten widerrufen oder die Berichtigung von über ihn beim Verkäufer gespeicherten Daten verlangen.
Der Widerruf ist zu richten an:
ESCAPADO GbR
Geschäftsführer: Sebastian Henkelmann, Felix Schönfuss, Christoph Voß
Ohrstedt-Bhf-Nord.1
25885 Wester Ohrstedt
Personenbezogene Daten des Käufers, die zur Abwicklung eines vor Zugang des Widerrufs geschlossenen Kaufvertrages notwendig sind, werden erst nach Abwicklung dieses Kaufvertrages gelöscht.
6. Auskunft über gespeicherte Daten
Der Nutzer ist berechtigt, jederzeit die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten unentgeltlich beim Verkäufer einzusehen. Diese Auskunft wird schriftlich erteilt. Das Auskunftsersuchen ist über die angegebene E-Mail Adresse des Nutzers zu richten an escapado-shop@gmx.net

§ 9 Lieferungen
Die Lieferung der Waren von der ESCAPADO GbR erfolgt innerhalb der Bundesepublik Deutschland sowie Österreich. Das Recht auf Vorbehalt für den Versand in andere Länder besteht.
Der Versand der Ware folgt von 2 bis 10 Tagen, außer dem Kunden werden andere Zeiten genannt.
Ist die Ware nicht vorrätig, so wird auf dem schnellsten  Wege diese bestellt, sowie den Kunden darüber in Kenntnis gesetzt und eine etwaiger Liefertermin genannt.
Teillieferung ist möglich, soweit sie den Kunden zumutbar ist.

§ 10 Gefahrübergang
Die Gefahr der zufälligen Verschlechterung oder Unterganges der Ware geht auch beim Versand auf den Kunden über.
§ 11 Beschränkungen der Haftung
Die ESCAPADO GbR haftet nur für die Inhalte auf der Webseite im eigenen Online-Store.  Zugang zu anderen Seiten, die Inhalte haben die unrechtens sind, werden Seitens der ESCAPADO GbR unverzüglich nach Kenntnisnahme unterbunden.
§ 12 Abänderung der AGB´s
Die ESCAPADO GbR hält sich vor unter Einhaltung einer Frist von 14 Tagen bzgl. der Ankündigung die AGB´s zu verändern.  Dies erfolgt unter Ankündigung des Zeitpunktes des Inkrafttretens.
Der Kunde kann binnen dieser Frist seinen Einspruch erheben. Wenn innerhalb dieser Zeitspanne dieses nicht geschieht gelten die neuen AGB´s als akzeptiert.

§ 13 Schlussbestimmungen
Auf die vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen und auf den jeweils geschlossenen Kaufvertrag ist ausschließlich deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts anwendbar, sofern der Käufer kein Verbraucher ist.
Sofern der Käufer Vollkaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentliches Sondervermögen ist, wird für alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit dem vorliegenden Vertrag ergeben, [hier Niederlassungssitz/Wohnort angeben] als Gerichtsstand vereinbart.
Sollten eine oder mehrere Klauseln dieser Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein, so soll hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt sein.